Kategorie: Social Media Marketing

Der Facebook Pixel – Verwendung

Letzte Woche haben wir bereits die Grundlagen zum Thema Facebook Pixel erläutert. Heute gehen wir mehr ins Detail.

Facebook Pixel testen

Wenn du den Facebook Pixel installiert hast, solltest du auch testen, ob alles richtig funktioniert. Dazu kannst du den Facebook Pixel Helper verwenden. Hier kannst du sehen, ob und welche Pixel auf einer Webseite integriert sind:

https://developers.facebook.com/docs/facebook-pixel/support/pixel-helper

Facebook Pixel mit Events nutzen

Wenn du den Facebook Pixel auf der Webseite eingebunden hast, hast du bereits eine Grundlage geschaffen. Um noch mehr Nutzen zu generieren, kannst du den Pixel mit „Events“ auf der Webseite einbauen.

Als ein Event wird eine Interaktion bezeichnet, die ein Nutzer auf der Webseite durchführt. Du kannst Facebook mitteilen, wenn der User einen Kauf durchgeführt hat oder sich zum Newsletter angemeldet hat etc., um so messen zu können, wie viele Einkäufe deine Kampagne generiert hat.

Diese Events legst du im zweiten Schritt beim Pixel an. Dazu gehören: Purchase, Generate Lead, Complete Registration,  Add Payment Info, Add to Cart/ Wishlist, Initiate CheckOut, Search, View Content. Durch diese Events kannst du die Kampagnen bestmöglich optimieren.

Custom Conversions mit dem Facebook Pixel anlegen

Custom Conversions anzulegen ist etwas komplizierter. Dies kannst du nach der Installation vornehmen. Hier wendest du bestimmte Regeln auf vorhandene Events an.

Mehr Informationen dazu findest du hier: https://www.facebook.com/business/help/780705975381000

Sobald du den Pixel installiert hast, siehst du in deinem Business Manager eine Übersicht zu dem Pixel. Dort kannst du sehen wie oft welches Event ausgelöst wurde.

 

Custom Audiences auf Basis von Facebook Pixel

Du kannst den Pixel dazu nutzen, eigene Zielgruppen zu erstellen. In der Übersicht siehst du den Button „Create Custom Audiences“. Am einfachsten ist es, eine Zielgruppe aus allen Webseitenbesuchern zu machen. Jedoch kannst du auch spezifischer vorgehen und Zielgruppen erstellen, wenn bestimmte Seiten aufgerufen wurden oder bestimmte „Events“ ausgelöst wurden.  Wenn du die Zielgruppe erstellst und speicherst, wird sie von Facebook kontinuierlich aktualisiert, da deine Webseite auch neue Besucher bekommt.

Beim Erstellen der Zielgruppen, denke auch daran, diejenigen auszuschließen, die deine Produkte bereits gekauft haben.