Kategorie: Facebook Ads

Facebook Ads Audit-Leitfaden: So aktualisierst du deine Anzeigen – Teil 3

In diesem Artikel zeigen wir dir noch eine Möglichkeiten deine Facebook-Werbung zu verbessern.

Lege die Gebote für Facebook-Werbeanzeigen manuell fest

Facebook-Kampagnen erzielen in der Regel die beste Leistung, wenn du dem Algorithmus ausreichend Gelegenheit zur Optimierung der Auslieferung gibst. Aus diesem Grund sind Taktiken wie das Umschalten auf kampagnenbasierte Budgets und die Verwendung der Standardgebotsstrategie für die Skalierung sehr gut geeignet.

Die Standardgebotsstrategie ist jedoch nicht optimal, wenn du mehr Kontrolle über Kosten oder Erträge benötigst. Wie kannst du also diese Elemente bei der vertikalen Skalierung manuell beeinflussen? Verwende eine der erweiterten Gebotsstrategien, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

 

Minimaler ROAS

Mit der Mindest-ROAS-Gebotsstrategie zielt Facebook darauf ab, die von dir festgelegte Mindest-ROAS zu erreichen oder zu übertreffen, sodass du mehr Kontrolle über die Rendite deiner Anzeigen hast. Sie ist ideal, um eine gleichbleibende Rendite zu erzielen, auch wenn du deine Kampagnen skalierst.

Diese Gebotsstrategie funktioniert am besten, wenn du über viele Daten verfügst, die du zur Schätzung der Konversionsraten und zur Berechnung der Nettokosten verwenden kannst. Der minimale ROAS erfordert außerdem häufige manuelle Gebotsanpassungen, um sicherzustellen, dass deine Anzeigen nicht aufhören zu liefern. Du musst regelmäßig überprüfen, ob die ROAS hoch genug ist, um deine Ziele zu erreichen, aber niedrig genug für eine effiziente Auslieferung.

 

Gebotsobergrenze

Bei der Strategie der Gebotsobergrenze legst du den Höchstbetrag fest, den du in einer Anzeigenauktion ausgeben möchtest. Sie ist ideal, um die Ergebnisse zu maximieren und gleichzeitig die Kontrolle über die Werbekosten zu behalten.

Als fortgeschrittene Gebotsstrategie funktioniert Bid Cap am besten, wenn dein Team bereits Erfahrung mit Pay-per-Click (PPC)-Anzeigen hat und weiß, wie man Gebote festlegt und anpasst. Wie bei der Mindest-ROAS ist auch bei der Gebotsobergrenze eine regelmäßige Überprüfung erforderlich, um sicherzustellen, dass das Gebot hoch genug ist, um die Auslieferung bei der Skalierung zu optimieren, aber niedrig genug, um die wichtigsten Leistungskennzahlen (KPIs) zu erreichen.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.