Kategorie: Google

Google Diversity Update – besseres Ranking für kleinere Seiten

Das neue Google Diversity Update, das im Juni ausgerollt wurde, macht kleinere Webseiten sichtbarer. Kleinere Onlineshops können sich jetzt besser gegenüber Riesen wie Amazon behaupten.

Das Ziel dieses Updates bestand in mehr Abwechslung. Somit dürfen bei einer Suchanfrage nicht mehr als zwei der Top-Ergebnisse von Seiten derselben Domain gezeigt werden. Die Antworten auf die Suchintention sollen demnach vervielfältigt werden. Bisher war die Anzahl der Links zu einer Webseite auf der Trefferseite nämlich nicht beschränkt. Diese Regelung gilt auch für Subdomains.

Jedoch in Ausnahmefällen, wenn Systeme feststellen, dass die Inhalte für eine bestimmte Suche relevant sind, werden die Subdomains als gesonderte Seiten behandelt und somit möglicherweise mehr als zwei Mal in den Resultaten auf der ersten Seite ausgespielt.

Bei unterschiedlichen Länder-Domains sieht das Ganze jedoch anders aus. Diese Regel greift nämlich nicht, wenn ein Unternehmen mit Webseiten unterschiedlicher Länder-Domains, zum Beispiel eine amerikanische und eine kanadische Domain, passende Inhalte liefert. Diese Mitteilung hat Google über den offiziellen Twitter Account „Google SearchLiaison“ bekanntgegeben.

An dieser Stelle muss noch erwähnt werden, dass das Update nicht mit dem „June Core Update“ in Verbindung steht, welches laut dem Googles Search Guru Danny Sullivan unter anderem Webseiten mit qualitativ hochwertigen Content dabei unterstützt, höher gerankt zu werden, sofern diese schnell auf aktuelle Ereignisse reagieren.

Die neuen Anpassungen dämpfen die Dominanz der Marktriesen. Zahlreiche Untersuchungen zeigen, dass bei keiner der im Juni getätigten Suche vier oder mehr Ergebnisse von derselben Domain stammen. Im Vergleich zu den Suchanfragen in März, war dies noch bei 1,3 Prozent der Fall.  Besonders auffällig zeigten sich die Auswirkungen des Diversity Updates auf die transaktionsorientierten Suchanfragen, d.h. Suchanfragen die den Erwerb eines Produktes als Ziel haben. Hier konnte man einen deutlichen Anstieg unterschiedlicher Webseiten feststellen, was für kleinere Onlineshops sehr vorteilhaft ist. Diese haben nun endlich die Möglichkeit, in den Suchergebnissen weiter oben angezeigt zu werden und mit Keywords zu ranken die sonst von Global Playern wie Amazon dominiert werden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.