Kategorie: Google Shopping, Uncategorized

Google Shopping – wie funktioniert das?

Was ist Google Shopping?

Google Shopping ist eine Plattform von Google, auf der die Endkonsumenten die Preise vergleichen können. Durch den Klick auf das Produkt, gelangt der Nutzer auf die Produktdetailseite des Anbieters und kann dort den Einkauf fortsetzen.

Wie gelangt man als Händler auf Google Shopping?

Google Shopping gehört zu dem bezahlten Bereich von Google. Deshalb muss der Händler für jeden Klick, den der Nutzer tätigt, bezahlen. Dieses Cost-Per-Click-System ist vielen bereits aus Google AdWords bekannt.  Die Kampagne muss allerdings bewusst auf Google Shopping angelegt werden. Außerdem müssen die entsprechenden Produktdaten in einem festgelegten Format an Google übermittelt werden.

Wo erscheinen die Produkte bei Google Shopping?

Die Anzeigen mit Produktinformationen (Product Listing Ads) können sowohl in der Universal Search als auch auf der Shopping Plattform selbst angezeigt werden.

Die Anzeigen in der Universal Search werden oft als Box zusammengefasst und erhalten folgende Informationen:

  • Produktbild
  • Preis
  • Produktname
  • Anbieter
  • Versand

Einige Ergebnisse enthalten noch Sterne, die eine Produktbewertung auf einer Skala von 1 bis 5 darstellen.

Wechselt man in den Shopping Bereich (zum Shopping Bereich gelangst du durch den Klick auf den Bereich unterhalb des Suchfeldes), stehen passende Produkte im Vordergrund und nicht die Anbieter. Hier sieht man bei wie vielen Händlern das Produkt verfügbar ist. Als Preis wird immer der niedrigste angezeigt.

Hier besteht die Anzeige aus folgenden Elementen:

  • Produktbild
  • Produktname
  • Niedrigster verfügbarer Preis
  • Anzahl der anbietenden Händler
  • Versandkosten
  • Kurzbeschreibung

Auch hier können Sterne angezeigt werden, die die Produktbewertung darstellen. Erst durch den Klick auf das Produkt werden einzelne Anbieter angezeigt.

Was sind die Vorteile von Google Shopping?

Die Anzeigen von Google Shopping eignen sich sehr gut dafür die Produkte optimal darzustellen. Dabei muss man nicht alle Produkte bewerben, sondern nur diejenigen, die einen guten ROI bieten oder kostengünstig angeboten werden können, da Google Shopping sich gut für Preisvergleiche eignet.

Was sind mögliche Nachteile von Google Shopping?

Wie bereits erwähnt, handelt es sich hier um eine Preisvergleichsplattform. Deshalb muss es dir bewusst sein, dass du dich anhand der Preise messen lassen musst.

Was sind die Voraussetzungen für Google Shopping?

Folgende Kriterien werden von Google überprüft:

  • Korrekte Kontaktdaten im Shop
  • Klare Angaben der Rückgabebedingungen
  • Sicherer Kaufvorgang über Verschlüsselung
  • Genaue Kommunikation der Abrechnungsbedingungen
  • Möglichkeit für den User, den Einkauf vollständig abzuschließen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.