Kategorie: Google Ads, Keywords

Neuer Launch von Google Ads Editor und Updates beim Keyword Planner

Es gibt Neuigkeiten für Advertiser. Google launcht seinen Ads Editor und der Keyword Planner bekommt auch einige Updates. Somit kann die Kampagnengestaltung in Zukunft noch effektiver ablaufen.

Google Ads Editor und die Funktion des Cross-Account Managements

Mit dem neuen Google Ads Editor kannst du verschiedene Accounts managen. Jetzt kannst du im Editor nicht mehr nur bloß für ein Konto eine Änderung vornehmen. Nun kann man innerhalb eines Fensters bei verschiedenen Google Konten eine Aufgabe gleichzeitig bearbeiten. Zum Beispiel kann ein Keyword Set bei verschiedenen Accounts angesetzt werden. Du kannst auch wichtige Statistiken gleich für mehrere Konten herunterladen.

Außerdem wurde das Interface für den Editor optimiert. Um schneller zu den gesuchten Optionen zu kommen, wurde eine Suchfunktion integriert. Des Weiteren wurde im rechten Rand ein Edit Panel eingebaut.

Zukünftig sollen die Nutzer des Editors benutzerdefinierte Regeln aufstellen können, um Best-Practices zu markieren und sinnvolle Kampagnenintegrationen zu gewährleisten. Non-Skippable Video Ads werden jetzt vollständig unterstützt und für Video Kampagnen gibt es jetzt weitere Call to Actions- und Überschriftsfelder.

Bei Smart Display-Kampagnen kann man Zielgruppenlisten mit „positiven“ und „negativen“ Nutzern erstellen. In Bezug auf die Budgets, besteht die Möglichkeit auf empfohlene Tagesbudgets oder auf Gebotsstrategien für Smart Bidding Kampagnen zurückzugreifen. Außerdem kann man im Editor auch die Anrufe und das Messanging verwalten.

 

Neue Features im Keyword Planner

Jetzt können Nutzer bis zu zehn Seed Keywords eingeben, wenn sie nach neuen Ideen für Kampagnen suchen.  Mit dem nächsten Login beim Keyword Planner werden den Usern die Neuerungen vorgestellt. Besonders interessant kann der Keywords Trends-Bericht sein, der monatlich heruntergeladen werden kann. Keyword-Ideen können zu Gruppen zusammengeschlossen und als Set für Kampagnen zusammengefügt werden. Außerdem können neue Ideen in bereits existierende Kampagnen eingefügt werden.  Im Kontext der Keyword Ideen gibt es ein Wettbewerbs-Ranking.