Kategorie: Onpage-Optimierung

Seitenspezifische Optimierungen

Im Folgenden werden Punkte behandelt, die an jeder einzelnen Seite der Webseite vorgenommen werden müssen. Es handelt sich hierbei um allgemeine OnPage Faktoren.

H1 Überschrift:

Die H1 Überschrift ist die Hauptüberschrift auf einer Seite. Sie fasst das Thema zusammen und darf nur einmal auf der Seite vorkommen. Die H1 Überschrift kann als Pflicht gesehen werden, da sie auf jeder deiner Seiten vorkommen muss, unabhängig von der Länge des Contents.

Wenn du einen WordPress Editor oder Thrive Content Builder verwendest, kannst du den Bereich einfach als H1 Überschrift kennzeichnen, indem du die Textzeile markierst und dann im Menü die „Überschrift 1“ wählst.

 

Für alle HTML Seiten, kannst du mit dem folgenden Code deine H1 Überschrift markieren:

<h1>Deine Hauptüberschrift</h1>

H2, H3, H4 etc. Überschriften:

Lange Texte werden ebenfalls durch mehrere Überschriften gegliedert. Damit man den Text übersichtlich strukturiert, verwendet man zusätzlich Unterüberschriften. Die Unterüberschriften müssen allerdings hierarchisch angeordnet werden:

H2

     H3

     H3

          H4

H2

    H3

 

Bilder:

Bilder sind insofern relevant, da sie interessant wirken und der User sich dadurch länger auf der Seite aufhält, was sich positiv auf die Rankings auswirkt. Deshalb wird es empfohlen mindestens ein Bild pro Seite einzubinden. Jedoch solltest du darauf achten, dass die Bilder nicht zu groß sind, sonst sind die Ladezeiten auf der Webseite zu hoch. Du kannst das Tool I Love IMG nutzen, um die Größe des Bildes anzupassen. Neben der Größe des Bildes, solltest du aber auch auf das ALT Attribut achten. Damit ist eine kurze Beschreibung des Bildes gemeint. Für Google ist das ALT Attribut wichtig, um ein Bild zu interpretieren.

Du kannst diesen Code verwenden, um ein Bild inkl. ALT Attribut auf der Webseite einzubinden:

<img src=“url-zum-bild.jpg“ alt=“Dein Alt Tag mit Keyword“/>

Verschiedene Content-Elemente:

Google achtet stark auf abwechslungsreiche Inhalte.  Aus diesem Grund ist es wichtig, dass dein Text durch verschiedene Content Elemente (z.B. Listen oder Zitate) aufgewertet wird.