Express-Angebot einholen

Rückmeldung innerhalb von 60 Minuten, kostenfrei und unverbindlich.

Gewünschte Leistung

Wir nehmen Ihren Datenschutz ernst.

SEO: Nachhaltigkeit und individuelle Strategien machen den Erfolg aus

Mit einer guten Webseite allein ist es nicht getan: Nur wenn sie auch von der Zielgruppe gesehen wird, kann sich die Internetseite positiv auf den Erfolg Ihres Unternehmens auswirken. Dabei reichen eine ansprechende Programmierung, ein schönes Design und ein wenig Inhalt nicht mehr aus, um sich gegen die starke Konkurrenz im Web durchzusetzen. Möchten Sie auf den vorderen Positionen von Google zu finden sein, kommen Sie um das Thema Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO, nicht herum. Doch was ist Suchmaschinenoptimierung eigentlich? Welche Maßnahmen empfehlen sich und wo können Sie selbst aktiv werden? Wir möchten hier grundlegende Fragen rund um die Suchmaschinenoptimierung klären und Ihnen damit auch einen kleinen Wegweiser für Ihre Website mit auf den Weg geben.

Was genau heißt Suchmaschinenoptimierung?

Fast jeder, der eine eigene Internetseite betreibt, ist dem Begriff Suchmaschinenoptimierung bereits begegnet. Haben Sie sich noch nicht damit auseinandergesetzt, ist dieses Thema für Sie vielleicht wie ein Buch mit sieben Siegeln. Häufig ist nicht von der Suchmaschinenoptimierung, sondern von der SEO die Rede. Die Abkürzung wurde von dem englischen Begriff Search Engine Optimization abgeleitet.

Unter der Suchmaschinenoptimierung werden Maßnahmen verstanden, die das Ranking einer Webseite verbessern sollen. Das Ziel ist dabei klar definiert: Mit der SEO soll Ihre Webseite in den Topplatzierungen der Suchmaschinen landen oder es soll zumindest das Ranking nachhaltig verbessert werden.

Im Fokus der Suchmaschinen stehen Maßnahmen, die auf eine bessere Positionierung bei Google abzielen. Häufig wird auch der Performance bei Bing Aufmerksamkeit geschenkt. Rankings anderer Suchmaschinen finden kaum mehr Beachtung. Auch weiterhin vereint Google den Mammutanteil des Suchmaschinenmarkts in sich.

Doch warum ist eine gute Platzierung in den Top-Positionen so wichtig? Die Antwort bringen Studien. Befragungen von Onlineusern haben gezeigt: Beachtung finden bei den Verbrauchern vor allem Webseiten, die unter den ersten drei Platzierungen zu finden sind. Bereits ab Position 4 nimmt das Interesse deutlich ab. Ab der zweiten Seite ist die Webseite für die meisten User nicht mehr existent.

Möchten Sie durch Ihre Internetseite den Umsatz und Erfolg Ihres Unternehmens tatsächlich steigern, sind Sie zwangsläufig auf Suchmaschinenoptimierung angewiesen. Zumal es stets das Ziel sein sollte, Ihre Internetseite dauerhaft in den vorderen Positionen zu festigen.

SEO ist ein Prozess, keine Maßnahme

Noch vor wenigen Jahren war die Suchmaschinenoptimierung recht einfach gestrickt. Einige Backlinks, wobei hier mehr Quantität als Qualität zählte, sowie keywordlastige Texte reichten ursprünglich aus, um den Googlebot so zu beeinflussen, dass die eigene Webseite weiter vorn landete. Doch Google kennt die Kniffe der vermeintlichen Optimierung längst und straft Webseiten entsprechend ab. Heute braucht es in der SEO mehr als ein oder zwei Maßnahmen, um das Ranking einer Internetepräsenz zu verbessern.

In den letzten Jahren hat sich die SEO von einer Sammlung einzelner Maßnahmen zu einem Prozess entwickelt, der eine Webseite am besten ab der Entwicklung begleitet. Moderne und nachhaltige SEO fußt auf drei Säulen:

  • Keywordanalyse: Eine gute SEO beginnt immer mit der Keywordanalyse. Die Keywörter bilden die Basis für die weiteren Maßnahmen. Jede Keywordanalyse erfolgt individuell für die Seite, die optimiert werden soll. Dabei erfolgt hier immer ein erster Blick auf die Konkurrenz. Es geht hier nicht nur darum, neue Keywörter zu ermitteln, sondern auch um die Definition von Schlüsselbegriffen, die derzeit eher schwach ranken.
  • OnPage-Optimierung: Sind die Keywörter definiert und mit Ihnen abgestimmt, beginnt der zweite Abschnitt der SEO. Hierbei handelt es sich um die OnPage-Optimierung. Bei der OnPage-Optimierung wird die Webseite so bearbeitet und gestaltet, dass sie für Google besonders interessant ist. Sie wird individuell auf die jeweilige Internetseite abgestimmt und umfasst neben einer Kontrolle und Verbesserung der Programmierung die Optimierung der Ladegeschwindigkeiten. Wachsende Aufmerksamkeit findet hier das Content Marketing. Für die SEO ist das Content Marketing in den letzten Jahren immer relevanter geworden. Mit gutem Inhalt verbindet Google vor allem einen enormen Mehrwert für die User, wodurch die Webseite in den Suchergebnissen intensiver berücksichtigt wird.
  • OffPage-Optimierung: Bei der OffPage-Optimierung werden Maßnahmen berücksichtigt, die sich außerhalb der Webseite abspielen, deren Ranking aber positiv beeinflussen. In erster Linie ist hier der Linkaufbau zu nennen. So wird darauf geachtet, dass qualitativ hochwertige Backlinks generiert werden, um die Zielgruppe gezielt auf Ihre Webseite zu führen. Aber auch Social Media Aktivitäten sind Teil der Offpage-Optimierung.

Gute SEO richtet sich an der Zielgruppe aus

Content Marketing und SEO sind in den letzten Jahren stark miteinander verwachsen. Nachhaltige Optimierung arbeitet basierend auf dem Prinzip der Bereitstellung guter und hilfreicher Inhalte, die wiederum automatisch langfristig wertvolle Backlinks erzeugen. Große Bedeutung wird in der SEO indes der Bereitstellung der Meta-Daten zuteil. Durch die Meta-Elemente ist es möglich wichtige Informationen an die Suchmaschine weiterzugeben. Dies gilt sowohl für die ausgesuchten Keywords als auch für die Descriptions, die schließlich als Snippets in den Suchergebnissen erscheinen. Auch der Meta-Titel wird im Rahmen der SEO mit Blick auf das ermittelte Keyword optimiert. Die SEO ist in jüngster Vergangenheit enger mit Suchmaschinenmarketing und Social Media Marketing verwachsen. Daher wird darauf hingearbeitet, diese drei Bereiche im Zuge des individuellen Online Marketings so miteinander zu kombinieren, dass sie sich optimal ergänzen.

Futter für die Suchmaschinen: SEO Grundlagen bleiben erhalten

Die SEO befindet sich in einem stetigen Wandel. Immer wieder gibt es neue Herausforderung, die wir gemeinsam mit unseren Kunden annehmen und bewältigen. Eines ist bis heute erhalten geblieben: die Bedeutung der Meta-Daten. Die Meta-Daten füttern die Suchmaschinen mit allen wichtigen Informationen. In der SEO werden die Meta-Daten optimiert. Sie werden mit Informationen angereichert, die von den Suchmaschinen gut verarbeitet werden können. Außerdem werden die Inhalte in Länge und Aufbau auf die Anforderungen der Suchmaschinen abgestimmt.

Moderne SEO beruht aber auch auf ständiger Kontrolle. So werden Veränderungen im Ranking mittel- und langfristig kontrolliert. Das ermöglicht es wiederum zu ermitteln, welche Maßnahmen besonders gut gegriffen haben. Transparenz und stetige Überwachung einer Webseite sind ebenso wie regelmäßige Analysen wichtiger Bestandteil der modernen SEO.

Heute ist es wichtiger denn je, von Anfang an mit einer konkreten Strategie zu arbeiten, um Ihre Webseite für eine dauerhaft gute Positionierung in die optimale Ausgangsposition zu bringen.