Kategorie: Google My Business

Google My Business auf einen Blick

Google My Business ist ein Tool von Google, das dir ermöglicht, deine Zielgruppe mit bestimmten Suchanfragen abzuholen. Durch den Eintrag des Unternehmens bei Google My Business sind Unternehmensinformatinen in der Google-Suche, Google Maps und auf Google+ verfügbar.
Google My Business stellt alle relevanten Informationen wie z.B. Öffnungszeiten oder Telefonnummern dem User zur Verfügung. Außerdem wird das Suchergebnis durch einen Eintrag aus Google Maps, Bewertungen und Bildern angereichert. Auch die Artikel aus dem Blog des Google+ Accounts können dort angezeigt werden.
Auf mobilen Geräten füllt das Suchergebnis sogar den gesamten Bildschirm. Insbesondere ist die Funktion für Unternehmen mit verschiedenen lokalen Standorten interessant.

Welche Google+ Seiten gibt es?

Google unterscheidet zwei Seitentypen:

  • „Seiten für lokale Unternehmen“ und
  • „Seiten für Marken, Organisationen oder Künstler“.

Die Seiten für Marken, Organisationen oder Künstler beinhalten keine Addressdaten.

Hierbei unterscheidet man zwischen folgenden Seitentypen:

  • Produkt oder Marke
  • Unternehmen, Einrichtung, Organisation
  • Kunst, Unterhaltung oder Sport
  • Sonstiges

Welche Daten du unbedingt pflegen solltest:

Unternehmensname:
Der Unternehmensname ist auch der Titel des My Business-Eintrags. Dieser muss mit dem Namen im Impressum auf der Webseite übereinstimmen.

Unternehmensstandort:
Auch hier ist es wichtig zu beachten, dass die Adresse mit der Adresse im Impressum übereinstimmt. Entscheide dich auch für ein Adressen-Format und verwende es konsequent. Das gilt zum Beispiel für die Schreibweise Straße: Mustermann Straße, Mustermann Str. , Mustermanstrasse.

Unternehmenstelefonnummer:

Verwende wenn Möglich eine Telefonnummer mit lokaler Ortswahl und keine 0800-er-Nummer.

Kontaktdaten:
Verlinke die Google My Business Seite mit deiner Webseite. Wähle dafür die Startseite. Außerdem kann auch eine E-Mail hinzugefügt werden. Für das Tracking in Google Analytics kann eine Tracking URL erstellt werden.

Branche:
Die richtige Branchenzuordnung ist ebenfalls ausschlaggebend.

 

Profilfoto und Hintergrundbild:
Die optimale Größe für das Profilbild beträgt 250×250 Pixel. Dafür solltest du idealerweise dein Logo verwenden. Das Hintergrundsbild soll das Unternehmen repräsentieren und den Inhalt widerspiegeln. Die Größe beträgt hier 2120×1192 Pixel.

 

Bilder und virtueller Rundgand:
Außerdem kannst du Produktbilder, Innenaufnahmen, Außenaufnahmen etc. hochladen. Du kannst auch 360° Ansichten der Räumlichkeiten deines Unternehmens hochladen.

Unternehmensbeschreibung:
Beachte dabei folgende Punkte:

  • 100 – 130 Wörter bzw. 200 Zeichen
  • Verwende deine Kernkompetenzen, Firmenname und Ort nur 1x Mal.

Erwähle Punkte die dir einen Wettbewerbsvorteil verschaffen: Auszeichnungen, Zertifizierungen, Verlinkung zu Social Media, Webseite etc.

 

Google Konto – Anleitung:

Zunächst solltest du dir überlegen wie du dein Google My Business Konto aufbauen möchtest. Anmelden kannst du dich hier:
www.google.com/business

Für den Firmenantrag bietet es sich an ein Unternehmenskonto zu erstellen, da du hier die Google+ Markenseite verknüpfen kannst. Danach können die Standorte hochgeladen werden. Damit du alle Vorteile nutzen kannst, musst du die Seite verifizieren. Das kannst du mittels einer Telefonnachricht, Postkarte oder per Google Search Console machen.

Fazit:

Google My Business bietet Unternehmen Möglichkeiten, wichtige Informationen in der Google Suche und auch anderen Google Diensten sichtbar zu machen. Insbesondere können regionale Unternehmen davon profitieren.