Kategorie: Social Media Marketing

WhatsApp Shop mit Produktkatalog anlegen: eine Schritt für Schritt Anleitung

Im letzten Blogbeitrag haben wir dir bereits erklärt, wie du ein WhatsApp Business Profil für dein Unternehmen anlegst. Im Jahr 2019 auf der Facebook Entwicklungskonferenz hat WhatsApp bereits angekündigt einen stärkeren Fokus auf Unternehmen zu legen. Außerdem wurde die Möglichkeit einen Shop mit Produktkatalog für Unternehmen auf WhatsApp anzulegen, erwähnt.

Was genau sind Produktkataloge in der WhatsApp App?

Produktkataloge stellen mobile Fenster dar, in denen Unternehmen ihre Produkte präsentieren und teilen können. So können Interessenten diese durchsuchen und etwas entdecken, was sie kaufen möchten. Jetzt können Kunden sich im WhatsApp den kompletten Katalog ansehen.

So kannst du auf deinem Whatsapp Unternehmenprofil eine Liste von Produkten anlegen, diese kannst du im Chat nutzen und deine Kunden können sie sehen.

Die Katalogfunktion ist seit November 2019 für Brasilien, Deutschland, Großbritannien, Indien, Indonesien, Mexiko und den USA verfügbar. Der Rest der Welt sollte die Funktion auch bald erhalten.

Wie kannst du einen Produktkatalog oder ein Produkt anlegen?

In der Whatsapp for Business App gibt es einen Menüpunkt „Katalog“. Diesen Katalog befüllst du dann mit einzelnen Produkten über ein Formular.

Jedes Produkt enthält folgende Felder:

  • Name
  • Bild(er)
  • Beschreibung
  • Preis (optional)
  • URL (optional)
  • Artikelnummer (optional)

Momentan ist es nicht möglich mit bestehenden Produktkatalogen aus Facebook und Instagram zu arbeiten, sodass die Pflege recht aufwendig ist. Zukünftig wird es jedoch eine Verknüpfung geben, dies wurde noch mal im Oktober 2020 angekündigt.

Wie sieht der User das Produkt im Chat?

Die Darstellung der Produkte im Chat ist sehr einfach. Man sieht das Produktbild, den Namen und den Preis.  Wenn man das Produkt anklickt, öffnet sich eine Detailseite. Dort werden weitere Informationen zum Produkt angezeigt. Außerdem gibt es auch einen Call to Action „Nachricht an Unternehmen“.

Überprüfung der Produkte

Wie bei Facebook und Instagram gibt es auch hier eine Vorabprüfung, ob die Artikel den entsprechenden Richtlinien entsprechen. Facebook möchte ausschließen, dass Drogen- oder Waffenhandel über WhatsApp Business aufgebaut wird.

Somit ist es nicht möglich ad-hoc Produkte hinzufügen und direkt im Chat zu verwenden.

Produkte teilen

Eine tolle Funktion stellt das Teilen der Produkte dar. So können Produkte an andere Nutzer weitergeleitet werden, der dann mit dem Unternehmen einen Dialog starten kann.

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.