Kategorie: Facebook Ads

Wie du dein Facebook-Anzeigenkonto für bessere Ergebnisse überprüfst – Part 3

In diesem Artikel verraten wir dir wie du deine Facebook Zielgruppen, dein Targeting und die Platzierungen überprüfen kannst.

 

Nr. 3: Überprüfe deine Facebook-Zielgruppen, Targeting und Platzierungen

 

Zielgruppen-Typen

Du kannst alle von dir erstellten Zielgruppen – benutzerdefinierte, ähnliche und gespeicherte – im Bereich „Zielgruppen“ im Anzeigenmanager anzeigen lassen. Wenn du klare Namenskonventionen für deine Zielgruppen verwendest und wenn möglich auch das Datum angibst (z. B. „PROSPECTING_MIDFUNNEL_JUNI 2021“), kannst du sicherstellen, dass du die richtige Zielgruppe in deiner Kampagne ansprichst.

Du solltest deine benutzerdefinierten Zielgruppen regelmäßig aktualisieren, aber das Intervall variiert je nach Branche und Unternehmensgröße. Im Allgemeinen solltest du benutzerdefinierten Zielgruppen alle 1 bis 3 Monate aktualisieren, indem du manuell eine neue Liste hochlädst oder einen automatischen Feed über einen zugelassenen Drittanbieter einrichtest. Dadurch werden die Daten aktualisiert und die Qualität der Zielgruppe, die für das Targeting und die Erstellung von Lookalikes verwendet wird, verbessert.

 

Zielgruppengröße

Die Größe der Zielgruppe, auf die du in deiner Facebook-Kampagne abzielst, ist eine wichtige Überlegung, da enge Zielgruppen nur begrenzt ausgeliefert werden und die Leistung beeinträchtigen können.

Wenn du dein Targeting einrichtest, gilt: Je mehr Targeting-Optionen du auf eine Zielgruppe legst,  desto enger wird die Definition der Zielgruppe. Du möchtest Zielgruppen erstellen, die mit deinem Zielmarkt übereinstimmen, aber auch breit genug sind, damit Facebook die Leistung optimieren kann.

 

Facebook bietet zwei Indikatoren für die Zielgruppengröße:

Zielgruppendefinition: Innerhalb eines Anzeigensatzes siehst du eine Zifferblattanzeige, die sich ändert, wenn deine Zielgruppe breiter oder schmaler wird. Achte auf diesen Indikator und halte dein Publikum breit genug für die Optimierung. Mit den Updates auf iOS 14.5 ist es ideal, deine Zielgruppe auf 500.000 Nutzer oder mehr einzustellen.

 

Auslieferung: Ein weiterer Indikator für die Größe der Zielgruppe ist die Spalte „Auslieferung“ auf der Registerkarte „Anzeigensatz“ in deinem Bericht. Diese wird mit dem Fortschreiten einer Kampagne aktualisiert. Wenn der Indikator mit „Lernphase eingeschränkt“ markiert ist, ist die Zielgruppe oder das Budget möglicherweise zu klein. Das Kombinieren ähnlicher Zielgruppen kann dir helfen, dieses Problem in den Griff zu bekommen. 

 

Zielgruppenausschlüsse

Du kannst Regeln einrichten, um bestimmte Zielgruppen oder Gruppen von der Ausrichtung deiner Facebook-Kampagne auszuschließen. Zielgruppenausschlüsse helfen dir, dein Budget effektiv zu verwalten, damit du nicht mehrfach auf dieselbe Zielgruppe bietest. Ein Beispiel:

  • Schließe eine benutzerdefinierte Zielgruppe treuer Kunden von der Schaltung von Anzeigen in einer Prospecting-Kampagne aus.
  • Schließe Sie kleinere prozentuale Lookalikes (1-3 %) von größeren Lookalikes (3-5 %) aus, um die Effektivität verschiedener Lookalike-Bereiche zu testen.
  • Schließe eine benutzerdefinierte Zielgruppe von App-Installateuren vom Erhalt von Prospecting-Nachrichten zur Installation einer App aus.

Um die Einrichtung der Zielgruppe und die Zielgruppenausschlüsse für deine Kampagnen anzuzeigen, navigiere zur Registerkarte Anzeigenset im Anzeigenmanager und wähle den Schalter Einrichtung.

 

Platzierungen

Die Standardeinstellung für Platzierungen für Facebook-Kampagnen ist „Automatische Platzierungen“, die Medien über alle Eigenschaften von Facebook ausführt. Wenn du mehr Einblicke in deine Kampagne erhalten willst, kannst du bestimmte Platzierungen je nach Leistung auswählen oder ausschließen.

Wenn du „Manuelle Platzierungen“ auswählst, ist es wichtig, die Platzierungen in den Anzeigensätzen zu überprüfen, um sicherzustellen, dass dein  Kreativmaterial für die Ausführung auf diesen Platzierungen geeignet ist. Wenn du z. B. Instagram Stories ausgewählt hast, stelle sicher, dass du vertikales Kreativmaterial für die beste Nutzererfahrung hast.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.