Kategorie: Amazon, Google

Wie du relevante Amazon- und Google-Keywords für den Verkauf deiner Bücher findest

Im Online Buchverkauf ist die Keyword-Optimierung der wichtigste Schritt. Die Keyword Optimierung hilft dir die Sichtbarkeit deiner Bücher auf Amazon und Google zu steigern. Darauf bauen dann auch alle anderen Buchmarketingmaßnahmen auf. In diesem Beitrag erklären wir dir, wie du eine Online Optimierung auf Amazon vornimmst. Wenn du dann das Prinzip verstanden hast, kannst du geeignete Keywords aussuchen und somit deine Bücher auf die ersten Seiten pushen.

Je besser du deine Bücher mit den Suchanfragen der Nutzer matchst und dabei auch auf die Konkurrenz achtest, desto besser wirst du von den Nutzern gefunden. Google und Amazon sind verschiedene Suchmaschinen, sodass sich auch die Suchanfragen der Nutzer unterscheiden können. Deshalb solltest du die Keywords auf beiden Seiten getrennt voneinander untersuchen.

Relevante Keywords:

Überlege dir zunächst, nach welchen Suchwörtern oder Wortkombinationen die Leser suchen, um dein Buch zu finden. Erstelle anschließend eine Liste aus 10 relevanten Suchanfragen.

Konkurrenzfähige Keywords:

Wenn du eine Liste erstellt hast, kannst du nun auf Amazon und Google überprüfen, wie konkurrenzfähig diese Keywords sind. Achte darauf, dass du Keywords wählst, die noch nicht so viele Konkurrenten haben. Streiche auch Keywords, für die keine Suchanfragen auf Amazon vorliegen. Das bedeutet nämlich, dass sich zur Zeit keine Leser für diese Wörter interessieren.

Du solltest dich für die Keywords entscheiden, die weniger Konkurrenten haben. Dadurch steigst du automatisch in die ersten Seiten der Bücher auf.

Im Backend von Kindle Direct Publishing (KDP) werden die relevanten und konkurrenzfähigen Keywords unter „Stichwörter“ hinterlegt.  Amazon KDP erlaubt bis zu sieben Stichwörter und du solltest auch alle nutzen.

Außerdem solltest du deine Keywords regelmäßig überprüfen und schauen, ob sie noch relevant und konkurrenzfähig sind.

Bei Google solltest du bei deiner Recherche auch auf die ähnlichen Suchanfragen achten, denn damit kannst du die besten Keywords entdecken. Nachdem du deine Google Keyword Recherche abgeschlossen hast, kannst du deine Autorenwebsite optimieren. Also die Keywords in deine Texte und Meta Beschreibungen aufspüren, damit deine Seite dann erscheint, wenn ein Leser die Keywords eingibt.